Was bringt eine Psychotherapie?

Im besten Falle erhöht sie unsere Bewusstheit um Problem die durch Unbewusstes Verursacht sind zu bewälltigen.

Die Frage lässt sich ganz einfach und ganz schwer beantworten. Eine Psychotherapie unterstützt eine Veränderungsprozess  oder Wachstumsprozess. Wenn sie regelmässig zu Therapie gehen und sich im Erleben oder im Leben nichts bewegt, sind sie nicht beim für Sie richtigen Therapeuten oder  der für sie angemessene Therapieform. Manchmal geht es auch darum “ erstmal „Klagen“ zu dürfen, auch Leid braucht Raum ohne gleich zu Optimieren, auch das kann heilen.

Sind die Sympotme  klar beschreibbar, wie Schlaflosigkeit, Panik oder  Zwänge , dann ist die Besserung  feststellbar. Allerdings braucht sie Zeit.  Je länger ein “ Syptom“ existiert je länger braucht es in der Regel es zu heilen.

Eine Veränderung durch eine Therapie braucht bis irgendetwas spürbar ist immer ein paar Wochen.

Ihre Gedankenwelt ändert sich, Zusammenhänge werden klar. Oder Sie fühlen sich entlastet und verstanden, so wächst das Selbstverständis.

Sie werden sich iher Gefühle und Motive bewusst , sie spüre den Körper anders das bringt Selbst- beswußtsein. Es gibt keine Zeitpunkt, ab wann jemand in Psychotherapie „darf “ ; mir ist in vielen Jahren noch kein Mensch begegent der grundlos kam. Manche kam für drei Stunden andere für drei Jahre. Aber mir sind viele  Menschen begegnet, wo sich das Leid weit in die Seele gegraben hatte.

Ein versuch ist es wert aufhören geht immer .

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.